Schön dass ihr mich besucht - dafür bedanke ich mich ganz ♥-lich. Über jeden einzelnen Kommentar freue ich mich sehr.

Sonntag, 20. November 2011

Reindling

Ich habe von meinem Göttergatten schon vor längerer Zeit eine ganz tolle Kennwood-Küchenmaschine bekommen. Die macht ja alles von ganz alleine und deshalb backe ich fast jede Woche einmal.

Kärntner Reindling

Gestern hab ich mich für den Reindling entschieden, weil er einfach lecker ist und auch länger haltet.( wobei länger halten nicht ganz stimmt ;-)

Das Rezept hab ich von meiner Oma bekommen, und gibs gerne weiter damit auch ihr in den Genuss kommt!!!

Zutaten:
  • 1 kg Mehl (glatt oder universal)
  • 4 Dotter und 1 ganzes Ei
  •  6 EL Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von der Zitrone / oder 1 Packung Zitronenschale
  • Salz, ev. Rum
  • 0,4 l Milch
  • 120 g Butter
  • 1 Packung Germ
Fülle: hier für 2 Reindlinge die Menge teilen!!
  • 300 g Zucker
  • 300 g Rosinen
  • 2 EL Zimt und dunkler Kakao
  • ev. 150 g geriebene Nüsse
  • flüssige Butter zum Bestreichen
Die Menge reicht für 2 große Reindlinge!!!

Zubereitung:

Aus 2 EL Mehl, 1 EL Zucker, 3-4 EL warmer Milch und Germ ein Dampfl herstellen und an einem warmen Ort gehen lassen, bis es sichtbar aufgegangen ist.
Unter die restliche warme Milch die Eier, Zucker, VZ und Zitronenschale, Rum und Butter vermengen.
Mehl, Dampfl und Milchgemisch in die Küchenmaschine geben und 5 min gut durchkneten, oder  mit Kochlöffel abschlagen, bis sich der Teig von der Schüssel löst.

Wieder gehen lassen bis der Germteig deutlich aufgegangen ist. Den Germteig in zwei gleich große Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (rechteckig). Flüssige Butter auf den Teig streichen und mit Zucker, Zimt, Kakao und Rosinen ev. Nüssen füllen und streng einrollen.

In eine befettete und mit Zucker bestreute Gugelhupfform geben und ev. nochmals gehen lassen, sonst mit zerlassener Butter einstreichen und in vorgeheizte  Backrohr bei 170°G untere Schiene 50 min. backen.

Ungeduldig warten bis der Reindling fertig ist, aus dem Backofen nehmen und sofort aus der Form stürzen, auskühlen lassen und dann Stück für Stück geniessen.

wünsche gutes Gelingen!!!

Glg Andrea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen